Investment Advisory.

Die Herausforderung.

Institutionelle Anleger wollen ihr Vermögen und dessen Erträge erhalten und optimieren, ihre Zahlungsbereitschaft sicherstellen sowie gesetzliche und aufsichtsrechtliche Vorgaben erfüllen. Dazu braucht es einen strukturierten Rahmen, ein Regelwerk und die passende Organisation. Können diese Anforderungen nicht durch internes Fachwissen abgedeckt werden, empfiehlt sich das Beiziehen eines erfahrenen Spezialisten. Zum Beispiel zur Entwicklung einer Anlagepolitik und Investitionsstrategie, für das Definieren der Prozesse und des Risikomanagements oder der Ausarbeitung eines stufengerechten Reportings.

Die Lösung mit Frey Investment & Management Advisory.

Umfassendes Anlagewissen aus der Gesamtverantwortung für das Asset Management auf Ebene Geschäftsleitung. Kapitalanlagen von 12.5 Milliarden Franken, investiert in gängige Anlageklassen inkl. Immobilen und Hypotheken. Eine glaubwürdige, fachlich versierte Persönlichkeit, die Sie intern unterstützt oder als Bindeglied zu Ihren externen Vermögensverwaltungspartnern agiert. Kompetent, erfahren und unabhängig, mit ausgebautem persönlichen Netzwerk in der Finanzbranche.

Ihre Vorteile.

  • kompetent, rasch verfügbar
  • kurze Einarbeitungszeit in die Aufgabenstellung
  • unmittelbarer Zugang zu Know-how und Erfahrung
  • erfahrener, neutraler und unabhängiger Sparring-Partner
  • Vertrauen in die Anlagebewirtschaftung wird gestärkt

Einsatzbeispiele.

Sie beabsichtigen, …

  • das Regelwerk und die Strategie für die Anlagebewirtschaftung zu überprüfen oder neu zu definieren.
  • die Sicherheit für die verantwortlichen Entscheidungsgremien zu erhöhen.
  • in Ihre Anlagekommission eine unabhängige „second opinion“ zu integrieren.
  • ein stufengerechtes Reporting für verschiedene Empfängerkreise einzuführen.
  • Bankmandate zu vergeben oder zu erneuern.
  • ein neues Anlagethema für die Entscheidungsgremien unabhängig beurteilen zu lassen.
  • ein In- oder Outsourcing der Anlagebewirtschaftung zu prüfen.